schöneschwester Blog

  • Pflegebalsam mit Gänseblümchenöl

    Hautcremes zählen zu den wichtigsten Kosmetikprodukten, die Auswahl ist groß, die Qualitäten mit den vielen unterschiedlichsten Inhaltsstoffen aber sehr umfangreich und nicht immer gesund und nachhaltig. Das Rezept für das Pflegebalsam mit Gänseblümchenöl ist sehr mild, wirkt wundheilend und hautreinigend, so dass das Balsam für den gesamten Körper und sogar für Babys geeignet ist. Gänseblümchen werden auch das Arnika des Nordens genannt, weil sie ähnliche Heileigenschaften aufweisen, stehen aber nicht unter Naturschutz und dürfen überall gesammelt werden. Sind sehr gesund, voller Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Eisen und Magnesium sowie Vitamin C. Ich selber mache jedes Jahr Kräutersalz aus getrockneten Gänseblümchen und anderen frisch gesammelten Kräutern.
  • Ölauszug aus Wildrosen

    Dem Hagebuttenkernöl werden wahre Wunder nachgesagt, vor allem auf kosmetischen Gebiet. Es soll nicht nur vor Pickeln schützen und Narben heilen, sondern dank der darin enthaltenen Linolsäure sehr wirkungsvolle Anti-Aging-Effekte besitzen. Natürlich ist das Bio Hagebuttenkernöl von schöneschwester in Rohkostqualität und wird in Süddeutschland angebaut und auch frisch gepresst. Doch probiere auch gerne diese Variante aus, es hat ähnliche Heileingenschaften und selbst gemacht ist auch was Besonderes.
  • Haarseifen

    Haarseifen und Naturseifen von schöneschwester sind palmölfrei im Kaltrührverfahren hergestellt. Die Kaltverseifung stellt die schonendste Art der Seifenherstellung dar, da die Rohstoffe wie Pflanzenfette oder Öle keinen besonders hohen Temperaturen ausgesetzt sind und dadurch wertvolle Inhaltsstoffe sowie das natürlich entstandene Glycerin erhalten bleibt.