Pflegebalsam mit Gänseblümchenöl

Hautcremes zählen zu den wichtigsten Kosmetikprodukten, die Auswahl ist groß, die Qualitäten mit den vielen unterschiedlichsten Inhaltsstoffen aber sehr umfangreich und nicht immer gesund und nachhaltig. Das Rezept für das Pflegebalsam mit Gänseblümchenöl ist sehr mild, wirkt wundheilend und hautreinigend, so dass das Balsam für den gesamten Körper und sogar für Babys geeignet ist. Gänseblümchen werden auch das Arnica des Nordens genannt, weil sie ähnliche Heileigenschaften aufweisen, stehen aber aber nicht unter Naturschutz und dürfen überall gesammelt werden. Sind sehr gesund, voller Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Eisen und Magnesium sowie Vitamin C. Ich mache auch gerne Kräutersalz aus getrockneten Gänseblümchen.

GänseblümchenÖL

Anleitung - Ölansatz aus Gänseblümchen: Gänseblümchenköpfe und Stiele in ein steriles Glasgefäß füllen und vollständig mit Sonnenblumenöl bedecken. Gefäß an einem hellen und warmen Ort mindestenn 12 Tage ziehen und täglich etwas schütteln, damit sich die Inhaltsstoffe gut lösen können. Nach Ablauf der Ziehzeit durch ein Baumwolltuch filtern und zu einer wunderbaren Salbe verarbeiten. Achtet auf den abnehmenden Mond beim umfüllen, das verspricht lange Haltbarkeit.

Rezept Pflegebalsam: 5 g Bienenwachs, 5 g Kakaobutter, 5 g Kokosöl, 2 g Gänseblümchenöl oder anderes hochwertiges Pflanzenöl

Zubereitung: Bienenwachs im warmen Wasserbad schmelzen, anschließend Kakaobutter und Kokosöl hinzufügen und so lange weiterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Erst zum Schluss das Hautserum mit der Pipette einträufeln und wieder sorgfältig verrühren. Das noch flüssige Pflegebalsamin in einen kleinen sterilisierten Behälter abfüllen und bei geöffnetem Deckel aushärten lassen, das dauert ca. 30 Minuten.

Zum erwärmen und Rühren kann man auf normale Küchengeräte zurückgreifen. Eine Waage mit grammgenauer Skalierung ist von Vorteil. Jedoch sind die meisten Rezepte so einfach gehalten, dass man mit einer guten Schätzung ein ebenso schönes Ergebnis erzielen kann. Pflege Dich schön!

Bitte beachte: Meine Rezepte habe ich selbst ausprobiert und entwickelt, trotzdem kann ich keine Verantwortung dafür übernehmen, wenn dir ein Rezept nicht gelingt oder du es nicht verträgst. Da ich auch mit natürlichen, teilweise nicht kontrolliert gezüchteten Pflanzen arbeite, sind auch verschiedene Ergebnisse der gleichen Rezepte möglich, der Mondstand spielt hier auch eine Rolle. Bei Unklarheiten bespreche Dich mit Deinem Arzt.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen