DIY - Vegane BodyButter

Pflege und verwöhne trockene Haut mit einer selbstgemachten Body Butter, das Rezept ist gelingsicher und eine wundervolle Ergänzung bei einer natürlichen Hautpflege. Körperbutter gibt es mittlerweile überall zu kaufen mit in den verschiedensten Inhaltsstoffen. Leider enthalten viele Produkte oft Mikroplastik sowie bedenkliche und auch unnötige Zusätze. Mit diesem Rezept kannst Du eine wundervolle Körperbutter einfach selber machen und dazu braucht es nur wenige Zutaten.

  • Mangobutter pflegt die Haut, versorgt sie mit hautfreundlichen Fettsäuren und sorgt dafür, dass sie feucht und geschmeidig bleibt. Raue & trockene Haut, gerade in der kalten Jahreszeit, wird durch die nährende BodyButter besonders gut gepflegt und sorgt für eine gesunde Geschmeidigkeit
  • Veganes Beerenwachs hinterlässt auf der Haut ein angenehmes Gefühl ohne, wie bei Bienenwachs, einen Film zu hinterlassen
  • Mandelöl sorgt für weiche und geschmeidige Haut und versorgt sie zusätzlich mit Vitaminen A, E und D
BodyButter Vegan

 

Selbstgemachte BodyButter:
  1. Schmelze auf kleiner Flamme Beerenwachs & Kakaobutter im Wasserbad
  2. Füge anschließend die Mangobutter zur flüssigen Mischung zu und schmelze wieder ein
  3. Das Mandelöl kann nun zur flüssigen Masse im Uhrzeigersinn eingerührt werden
  4. Nach belieben können ein paar Tropfen ätherischen Öl dazugegeben werden
  5. Im nächsten Schritt in eine Silikonform füllen und abkühlen lassen, zum schnellerem Aushärten gerne in den Kühlschrank stellen

Anwendung: Die BodyButter wird aufgrund der festen Konsistenz erst bei Körpertemperatur weich und schmilzt bei Berührung. Damit Sie sich gut auf der Haut verteilen kann, erwärme Sie gerne zunächst zwischen den Handflächen und verstreiche sie danach sanft und gleichmäßig auf der Haut. Tipp: Trage die Körperbutter gleich nach dem Duschen sanft auf die warme und feuchte Haut auf, dadurch können die Pflegestoffe noch schneller in die Haut einziehen.

Bitte beachte: Folgendes Rezept haben wir selber entwickelt, trotzdem können wir keine Verantwortung dafür übernehmen, wenn dir ein Rezept nicht gelingt oder du es nicht verträgst. Bei Unklarheiten und Allergien bespreche Dich mit Deinem Arzt.

 

 

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published