Ölauszug aus Wildrosen

Die Hagebutte ist eine wunderbare Heilpflanze und gehört zur Familie der Rosengewächse. Als Hagebutten werden die ungiftigen Nussfrüchte verschiedener Wildrosenarten bezeichnet. Die rote Frucht der Hagebutte ist eine so genannte „Scheinfrucht“. Wie bei der Erdbeere ist das leuchtend rote Fleisch nicht die eigentliche Frucht, sondern die Kerne oder Nüsschen. Diese befinden sich bei Hagebutte im Inneren. Die Hagebutte kann jetzt geerntet und weiterverarbeitet werden.

Dem Hagebuttenkernöl werden wahre Wunder nachgesagt, vor allem auf kosmetischen Gebiet. Es soll nicht nur vor Pickeln schützen und Narben heilen, sondern dank der darin enthaltenen Linolsäure sehr wirkungsvolle Anti-Aging-Effekte besitzen. Natürlich ist das Bio Hagebuttenkernöl von schöneschwester in Rohkostqualität und wird in Süddeutschland angebaut und auch frisch gepresst. Doch probiere auch gerne diese Variante aus, es hat ähnliche Heileingenschaften und selbst gemacht ist auch was Besonderes.

Das wunderbare Wildrosenöl ist für alle Hauttypen geeignet und eignet sich besonders bei trockener oder entzündlicher Haut, es kann zur Behandlung von Pigmentflecken und Narben benutzt werden. Es zieht schnell ein und riecht frisch und fruchtig. Das Öl enthält zahlreiche biologisch aktive Elemente wie Vitamine A, C, E sowie viele wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Calcium, Mangan, Phosphor und beinhaltet gesättigte und ungesättigte Fettsäuren sowie essentielle Fettsäuren.

Zubereitung Ölauszug aus Hagebutten: Eine Handvoll Hagebutten kleinschneiden, bei minimaler Hitze im Backofen trocknen (nicht höher als 40°C) oder ein paar Tage an der Luft trocknen lassen. Trockenfrüchte in ein sauberes Glas geben und mit Mandelöl vollständig aufgießen, ca. 2 bis 3 Wochen stehenlassen und immer wieder leicht schütteln, damit die Inhaltsstoffe sich gut lösen können. Anschließend durch ein Baumwolltuch filtern und schon hat man ein herrlich duftendes Wildrösenöl.

Kühl und lichtgeschützt aufbewahren, wie alle besonderes Fruchtöle.

Viel Freude am selbermachen, ich freue mich über Feedback.

Beitrag erstellt 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben